LOADING

Type to search

Panini Sunday | Meine zuletzt gelesenen Comics

MissFoxy 16. September 2018

Ich habe in den letzten Wochen einen Haufen toller Comics aus dem Panini Verlag gelesen und möchte sie euch heute vorstellen. Ihr seid auf der Suche nach weiteren Comic-Rezensionen? Dann schaut mal hier vorbei und stöbert ein wenig. Verlinkt unter „Weitere Informationen“ findet ihr immer die entsprechende Panini-Seite des Comics, wo ihr euch den Comic auf Wunsch auch direkt bestellen könnt. Tatsächlich empfehle ich euch aber immer den Besuch eures lokalen Comichändlers.

Rocket: Der Coup wurde geschrieben von Al Ewing und ich liebe diesen Mann! Rocket konnte mich nicht durchgehend begeistern. Mir fehlte das Guardians of the Galaxy Umfeld sehr und so schien mir die Geschichte nur halb so schön. Allerdings war die Form der Geschichte sehr besonders. Die klassischen Comic-Merkmale vermischten sich mit der Erzählweise eines klassischen Kriminalromans und das gab dem ganzen eine ganz eigene Atmosphäre, die zwar auch viel Text mit sich brachte, auf der anderen Seite aber auch wahnsinnig cool war. Besonders in der zweiten Hälfte gab es noch einmal ein sehr cooles Element, das ich auch aber an dieser Stelle nicht verrate! Weitere Informationen
Marvel Legacy ist der kurze Einstieg in die neue Ära der Marvel-Comicschreibung. Dieses Heft gibt verschiedene Einblicke in unterschiedliche Begebenheiten und schafft so einen tollen Rundumblick, bevor man sich mit den richtigen Heften der Legacy-Reihe beschäftigen kann. Für mich ein toller Einstieg und ein kleines Highlight ergab sich für mich schon direkt am Anfang, als Steinzeit-Avengers vorgestellt wurden. Cool, oder? Der Comic kann aber noch viel mehr! Er beinhaltet außerdem verschiedene Interviews zum Start von Legacy und eine kleine Veröffentlichungsliste mit den Heften der Reihe. Ein großer Mehrwert für alle, die sich näher mit Legacy beschäftigen wollen. Weitere Informationen
Gwenpool: Mörderische Spiele ist nach Die einzig wahre Heldin und Spinnen, Spaß und Spielereien der dritte Teil der Gwenpool-Reihe. Nachdem der zweite Teil für mich ein wenig schwächelte, konnte mich Band 3 nun wieder sehr begeistern. Die Story war toll und Highlights waren für mich zum einen der Auftritt von Deadpool, zum anderen die Tatsache, dass an einer Stelle des Buches Dungeons & Dragons adaptiert wurde. Ganz große klasse! Ich freue mich jetzt schon wieder sehr auf die weiteren Bände der Reihe. Weitere Informationen
Generations 1 von 2 ist – wie der Name schon vermuten lässt – der erste von zwei Teilen der Generations-Reihe. In ihr Treffen die neuen Helden auf ihre alten Inkarnationen und die Treffen könnten nicht unterschiedlicher ablaufen. In Band 1 sind es Thor, Hulk, Hawkeye, Phoenix und Wolverine und ich habe jede einzelne Geschichte so sehr genossen, dass ich mich nun schon sehr auf Band 2 freue! Vor allem glaube ich, dass diese Geschichten an einigen Stellen noch einmal das Wissen über das Marvel Comic Universe enorm vertiefen können. Absolute Empfehlung von mir. Weitere Informationen
Avengers: Infinity War ist der nächste Comic aus der Prelude-Reihe. Perfekt für die Lektüre vor dem Film, um einige Zusammenhänge ebsser zu verstehen aber auch sonst sind die Hefte eine ziemliche Bereicherung um noch einmal das eine oder andere Detail zu kennen oder erneut daran erinnert zu werden. Besonders dieser Comic erklärt noch einmal, wie Bucky nach Wakanda kam und wie die anderen Helden sich auf den Krieg vorbereiten. Weitere Informationen
The Infinity Crusade ist einer der drei Comics (neben The Infinity Gauntlet und The Infinity War), die im Zuge des Filmstarts neu veröffenbtlicht wurdne. Auch hier müssen sich die Avenger – allerdings aufgeteilt in zwei Gruppen – einem göttlichen Feind stellen. Der in den 90ern zum ersten Mal veröffentlichte Comic konnte bei mir mit dem schönen Retrozeichenstil punkten. Überhaupt nicht gefallen hat mir die Vielzahl der Helden. Es handelte sich bei allem um eine große Schlacht und Entwicklungen und Schicksale von Einzelnen kamen leider nicht wirklich hervor. Wer allerdings Infinity War mochte, wird hieran seinen Spaß haben. Weitere Informationen
Star Wars: Captain Phasma enthält alle vier Bände der US-Ausgabe und somit die komplette Kurzgeschichte um die Antiheldin aus Star Wars: Die letzten Jedi. Zugegeben: Mich hat Phasma ja in den Filmen etwas enttäuscht. Ich habe mir bei einem Charakter, der so groß angekündigt wurde einfach viel mehr erhofft und finde es schade, dass sie und ihre Geschichte so wenig Raum bekommen haben. Das sollte sich mit dem Comic ändern, hoffte ich und wurde dabei leider enttäuscht. Die Story beinhaltet ein Action-geladenes Weltraumabenteuer das durchaus lesenswert ist aber das war es auch leider schon. Weitere Informationen
Am liebsten mag ich Monster ist künstlerisch ein großartiges Debüt und der erste Teil einer Serie, die eine tolle Mischung aus Murder Mystery, Familiendrama, Geschichtsepos und Psychothriller ist. Mich hat der Zeichenstil sehr begeistert und das Setting im Chicago der späten 60er Jahre mit Rückblicken auf die NS-Zeit. Allerdings fehlte mir eine ganze Menge für mein Verständnis und ich hoffe, dass ich darauf im zweiten Band eine Antwort finde. Weitere Informationen

Tags:

You Might also Like

1 Comments

  1. Nicci Trallafitti 20. September 2018

    Liebe Jule,
    Legacy habe ich mir nun auf der Wunschliste gespeichert, das klingt echt toll!
    Schade, dass du von Phasma im Film (ich auch) sowie im Comic enttäuscht warst.
    Auf Gwenpool 3 freue ich mich super doll, das ist neulich bei mir eingezogen.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Antworten

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *