LOADING

Type to search

Meine drei liebsten Carlsen-Bücher

MissFoxy 23. Oktober 2017
Share

Auf der Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr war ich als Carlsen Messebloggerin unterwegs und in diesem Zuge musste ich auch meine drei liebsten Carlsen-Bücher präsentieren. Genau das möchte ich auch hier in Form von diesem Blogpost noch einmal tun, da ich gemerkt habe, wie sehr mir diese drei Bücher am Herzen liegen. Ich kann sie euch nur empfehlen und wünsche euch viel Spaß mit dem folgenden Post.

Die Auswahl

Ich habe vom Carlsen Verlag drei Themen vorgegeben bekommen, zu denen ich ein Buch aussuchen musste. Das waren „All Time Favourite“, „Lieblingsserie“ und „aktuelles Lieblingsbuch“. Gar nicht so schwer oder? Leider schon. Ich liebe Bücher aus dem Carlsen Verlag und sie begleiten mich beinahe mein ganzes Leben lang. Bücher für diese Kategorien zu finden, ist in etwa so schwer gewesen, wie die Frage nach meinem Lieblingsbuch zu beantworten.

Zunächst habe ich allerdings beschlossen, genau die Bücher nicht zu wählen, die viele von euch bereits schon kennen. Vielmehr wollte ich auf Bücher aufmerksam machen, die nicht bei jedem im Fokus stehen und einfach mal (wieder) mehr Aufmerksamkeit bekommen sollten.


All Time Favourite

Meinen All Time Favourite zu bestimmen, fiel mir tatsächlich nicht schwer. Das wäre natürlich auch Harry Potter gewesen, da ich jedoch beschlossen habe, Harry Potter nicht zu wählen, kam mir beinahe zeitgleich das Buch in den Kopf. Dass mich auch noch Monate nach dem Lesen vollkommen beschäftigen konnte. Und das sowohl auf positive als auch auf zutiefst traurige Art. Es handelt sich um Salz für die See von Ruta Sepetys.

„Die letzten Kriegstage des Jahres 1945: Tausende Menschen flüchten aus Angst vor der Roten Armee nach Westen. Darunter Florian, ein deutscher Deserteur, Emilia, eine junge Polin, und Joana, eine litauische Krankenschwester. Eine Notgemeinschaft, in der jeder ein Geheimnis hat, das er nicht preisgeben will. Denn der Krieg hat sie Misstrauen gelehrt.

Im eiskalten Winter wählt der kleine Flüchtlingstrek den lebensgefährlichen Weg über das zugefrorene Haff. In Gotenhafen, so heißt es, warte die Wilhelm Gustloff, um sie nach Westen zu bringen. Doch auch dort sind sie noch lange nicht in Sicherheit.“


Ruta Sepetys erzählt so gefühlvoll und wortgewaltig vom Schicksal vieler junger Menschen und von einem historischen Ereignis, das längst nicht so präsent in den Köpfen vieler ist, wie es eigentlich sein müsste: Dem Schiffsunglück der Wilhelm Gustloff bei dem weitaus mehr Menschen ums Leben kamen, als beim Sinken der Titanic. Auch noch lange Zeit nach dem Lesen war ich zutiefst berührt und musste mit anderen darüber reden, was ich gelesen habe. Ruta Sepetys beschreibt alles zwar sehr gut recherchiert, die Emotionen und privaten Schicksale stehen aber stark im Vordergrund und werden rücksichtsvoll aufgearbeitet. Dieses Buch sollte jeder lesen.

Lieblingsserie

Als ich über meine Lieblingsserie nachgedacht habe, kamen mir sofort viele Serien in den Kopf, die viele von euch bereits kennen sollten. Tatsächlich gehören neben Harry Potter und Percy Jackson auch die Twilight Romane mit zu meinen Lieblingen, da ich ihnen als Jugendliche total verfallen war. Auch Grische erlebt durch die neuen Bücher einen enormen Aufschwung und eine Reihe, die meines Erachtens gerade sehr in den Hintergund rückt, sind die Luna Chroniken von Marissa Meyer.

Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh …

Bei der vier-teiligen Reihe handelt es sich um Märchen-Retellings, die in einer dystopischen Welt angelegt sind. Die Märchen, die in den vier Büchern im Vordergrund stehen sind – der Reihe nach – Aschenputtel, Rotkäppchen, Rapunzel und Schneewittchen. Im Vordergrund steht immer eine Heldin und ihr Love Interest, allerdings kommen alle schon mehr oder weniger in den anderen Büchern der Reihe vor und deren Schicksale verflechten sich immer mehr miteinander. Großartige Charaktere und ein atemberaubender Weltenaufbau machen den Charme der Serie aus aber auch die Geschichte ist super durchdacht und komplex genug, um eine Sogwirkung zu entwickeln.

Aktuelles Lieblingsbuch

Als aktuelles Lieblingsbuch habe ich tatsächlich das Buch gewählt, das ich zu diesem Zeitpunkt gelesen habe. Die Abenteuer des Apollo von Rick Riordan hatte ich zu diesem Zeitpunkt zwar noch nicht einmal zur Hälfte beendet, dennoch hatte ich mich da schon gnadenlos in Riordans neues Werk verliebt.

Der Gott Apollo stürzt vom Himmel direkt in ein paar Mülltonnen – er ist bei Zeus in Ungnade gefallen und wurde zur Strafe seiner Unsterblichkeit beraubt! Prompt wird er auch noch überfallen, doch zum Glück springt ihm Meg zur Seite – frech, kampflustig, höchstens zwölf und zweifelsfrei eine Halbgöttin. Zusammen machen sie sich auf nach Camp Half-Blood, doch dort lauern weitere Gefahren. Und noch dazu funktioniert das Orakel von Delphi nicht mehr, denn es ist immer noch von Apollos altem Feind Python besetzt …

Ich bin ja sowieso ein großer Rick Riordan Fan und ich finde bei Apollo sieht man wieder sehr gut, dass er sich trotzdem seit Percy Jackson enorm weiterentwickelt hat. Apollo überzeugte mich von der ersten Seite an durch großartigen Humor und später durch eine gut konstruierte Handlung und natürlich Apollo selbst, den ich sofort ins Herz geschlossen habe. Da ich am Messesamstag übrigens gefragt wurde, ob man die Reihe unabhängig von den anderen Reihen lesen kann, möchte ich euch hierauf auch direkt eine Antwort geben. Die Apollo-Reihe gehört zu der Camp Halfblood-Serie und spielt nach den Ereignissen der Percy Jackson- und der Helden des Olymps-Reihe. Die nehmen also keinen unerheblichen Einfluss auf das, was da passiert und es kommen auch Spoiler dazu. Allerdings finde ich die nicht gravierend, denn das Helden in Jugendromanen selten sterben etc. sollte ja bekannt sein. Wenn ihr allerdings alle Parallelen verstehen wollt, dann empfiehlt es sich, erst die andere Reihen zu lesen.

Welche Bücher hättet ihr für die drei Kategorien ausgesucht und wie gefällt euch meine Wahl?

Tags:

You Might also Like

6 Comments

  1. Jill von Letterheart 29. Oktober 2017

    Oh Jule,

    was für eine starke Auswahl!
    Der Koffer hat mich, wie du ja schon weißt, total zerstört. Was für ein wortgewaltiges Buch.
    Die Luna Chroniken gehören zu meinen absoluten Herzensbüchern, weshalb ich deine Entscheidung vollkommen nachvollziehen kann 😉
    Apollo liegt noch auf meinem SuB, da sollte ich mich aber wohl langsam mal ranmachen!

    Drück dich <3 Jill

    Antworten
    1. MissFoxy 30. Oktober 2017

      Hey Jill,

      der Koffer ist bei meinen liebsten Büchern auch ganz oben! Es war wirklich eher eine Qual, sich nur für drei Titel entscheiden zu müssen. Ich wünsche dir auf jeden Fall sehr viel Spaß mit Apollo. 🙂

      Liebst,
      Jule

  2. Mareike Krause 30. Oktober 2017

    Huhu Jule!

    Man, war ich schon lange nicht mehr hier :O Auf jeden Fall finde ich deine Auswahl sehr gelungen! Mit den ersten beiden Büchern stimme ich zu 1000% mit dir überein. Gerade was du zu Salz für die See geschrieben hast… Ich denke auch jetzt noch immer und immer wieder an bestimmte Szenen zurück und das nach über einem Jahr, ohne Reread… Das schaffen echt nur wenige Bücher.
    Apollo werde ich definitiv auch irgendwann lesen, aber ich möchte doch lieber bei der Reihenfolge bleiben und so wird das wohl noch eine Weile dauern…
    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag!
    Liebst,
    Mareike <3

    Antworten
    1. MissFoxy 30. Oktober 2017

      Huhu Mareike,

      ja, dieses Salz für die See Phänomen ist der Wahnsinn. Das Buch hat mich echt fertig gemacht. Mit Apollo kann ich dir nur zustimmen. Die Reihenfolge muss zwar nicht eingehalten werden, wenn du aber allein Percy Jackson noch gar nicht kennst, ist es definitiv besser, erst dort weiterzulesen.

      Liebst,
      Jule♥

  3. Saskia 31. Oktober 2017

    Harry Potter ist natürlich ein All Time Favorite. Aber deine Auswahl gefällt mir ausgesprochen gut! Salz für die Seele muss ich unbedingt lesen, bisher habe ich nur großartiges darüber gehört. Danke, dass du mir das wieder in Erinnerung gerufen hast.
    Liebe Grüße
    Saskia

    https://elbeundalster.wordpress.com

    Antworten
  4. Nicci Trallafitti 31. Oktober 2017

    Liebe Jule,
    ich durfte dir ja am Carlsen Stand schon lauschen, als du von deinen liebsten Carlsen-Büchern berichtet hattest.
    Dass du extra nicht die gewöhnlichen Bücher gewählt hast finde ich richtig super!
    Ich muss endlich mal die Rick Riordan Bücher lesen, ebenso die Luna Chroniken weiterlesen, da kenne ich bisher nur den ersten Band, der mir aber echt gut gefallen hat.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Antworten

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *