LOADING

Type to search

Werbung: Die drei Bücher in diesem Beitrag habe ich als Presseexemplare zur Verfügung gestellt bekommen. | Herzlich willkommen zu meiner MiniReviews-Reihe aka der Reihe, die euren SUB gleichzeitig zum Weinen und zum Lachen bringt. Ich habe ja ein ganz großes Herz für Kinderbücher und besonders in der letzten Zeit konnten Sie mich wieder sehr überzeugen. Lest am besten selbst!

WOLKENHERZ: EIN SCHIMMERN AM HORIZONT (#4) von SABINE GIEBKEN

Verlag: Magellan | Seiten: 288 | Übersetzung: – | Mehr* zum Buch.

WARUM WOLLTE ICH ES LESEN? Nach drei wundervollen Bänden von einer Reihe, von der ich nie gedacht hätte, dass ich sie so lieben werde, ist endlich der vierte und letzte Band erschienen. Da erklärt es sich von selbst, dass ich ihn lese oder?

HAT ES MEINE ERWARTUNGEN ERFÜLLT? Absolut!

WAS HAT MIR GUT GEFALLEN? Nachdem ich besonders bei Band 1 und 2 der Reihe immer wieder bemängelt habe, dass es nicht voran geht und viele Fragen ungeklärt bleiben, geht es vor allem seit dem Ende von Band 3 richtig daran, alles aufzuklären und das hat mir unglaublich gut gefallen. Die Charaktere haben über die Bände hinweg eine Menge Entwicklung durchgemacht, die rund gemacht und auf den Punkt gebracht wurde und ich hätte es nicht gedacht aber das Buch wurde richtig emotional. Besonders gegen Ende habe ich ein paar Tränchen verdrückt. Nein, ich habe ehrlich gesagt geweint wie ein Schlosshund. Selten hat mich ein Buch so emotional getroffen und mitgenommen. Ein Schimmern am Horizont ist einfach der perfekte Abschluss dieser Reihe und ich kann ehrlich sagen: Ich werde Wolkenherz vermissen. 

WAS HAT MICH GESTÖRT? Es kann sein, dass mir beim Lesen Kleinigkeiten aufgefallen sind, die mich gestört haben könnten. Ich bin aber ehrlicherweise so begeistert und gerührt von diesem Buch, dass die, wenn sie überhaupt da waren, mir überhaupt nicht mehr im Gedächtnis sind.

FAZIT. Ein Schimmern am Horizont toppt die vergangenen drei Wolkenherz-Bände noch einmal um einiges und ich nehme von Wolkenherz mit einem lachenden und einem weinenden Auge Abschied. Dieser Abschluss hat mich maßlos begeistert und zu Tränen gerührt. Solltet ihr die Reihe noch nicht kennen, müsst ihr sie lesen. Und zwar bis zur letzten Seite. | ★★★★

CLANS OF CAVALON: DER ZORN DES PEGASUS (#1) von KIM FORESTER

Verlag: Arena | Seiten: 312 | Übersetzung: Ulrike Köbele | Mehr* zum Buch.

WARUM WOLLTE ICH ES LESEN? Clans of Cavalon ist von den Machern von Warrior Cats. Eine Reihe, mit der ich eigentlich nie viel anfangen konnte. Ein Pferdefan bin ich eigentlich auch nicht, wohl aber ein Fan von Pegasus, Einhörnern und besonders von Kelpies. Da die alle in nur einem Buch vorkommen, konnte ich es mir nicht entgehen lassen, mal in die Reihe hineinzuschnuppern.

HAT ES MEINE ERWARTUNGEN ERFÜLLT? Ja, das wurden sie.

WAS HAT MIR GUT GEFALLEN? Ich glaube, vor ein paar Jahren hätte ich diese Reihe geliebt. Sie ist eine Mischung aus Tier-Fanatsy a la Warrior Cats und erinnert auf der anderen Seite an Mythologie und Heldenreisen. So wie bei Percy Jackson. Eine tolle Mischung und ein toller Schreibstil. Super leicht zu lesen und doch irgendwie spannend. Die Protagonist*innen sind ganz unterschiedliche Wesen: Ein Mensch, ein Meermensch, ein Zentaur, ein Pegasus, ein Einhorn. Ich bin gespannt, ob in den Folgebänden noch mehr vorkommt. Dadurch, dass alles abwechselnd aus den Perspektiven von allen erzählt wird, hat man ganz viele unterschiedliche Blickwinkel auf die Handlung bekommen und konnte alles gut verknüpfen. Das sorgt natürlich auch für eine Menge Spannung zum Ende des Buches hin. Gerne würde ich jetzt erfahren, wie es in den nächsten Bänden weitergeht. Einige Hinweise habe ich ja schon bekommen. 

WAS HAT MICH GESTÖRT? Irgendwie kam das Buch nicht so wirklich in die Puschen. Am Anfang ist zwar sofort eine Menge passiert, anschließend aber nicht mehr wirklich was und das hat mich zwischenzeitlich ziemlich gelangweilt. Ich hätte mir ein bisschen mehr von allem gewünscht: Mehr Geschichte, schon mehr Hintergundwissen, mehr Charaktertiefe etc. Ob das an den vielen Charakteren lag, das Buch einfach mehr Seiten gebraucht hätte oder ob es daran lag, dass man möglichst viele Infos für die kommenden Bände zurückhalten wollte – ich weiß es nicht.

FAZIT.  Ein toller Reihenauftakt mit einer spannenden Idee vom Team der Warrior Cats. Mit Pegasus, Einhorn und Kelpie werden gleich drei meiner liebsten phantastischen Wesen vereint und das in einem vielversprechenden Auftakt. Die eine oder andere Schwäche hatte das Buch und ich hätte mir insgesamt mehr Tiefgang gewünscht. Gespannt wie es weiter geht bin ich aber trotzdem. | ★★★☆

DIE MAGISCHEN 6: MR VERNONS ZAUBERLADEN (#1) von NEIL PATRICK HARRIS

Verlag: Schneiderbuch | Seiten: 304 | Übersetzung: Katrin Segerer | Mehr* zum Buch.

WARUM WOLLTE ICH ES LESEN? Ich liebe Kinderbücher mit besonderen Geschichten und das Debüt von Neil Patrick Harris schien eins zu sein. Zumindest zogen mich Cover, Klappentext und Thematik an.

HAT ES MEINE ERWARTUNGEN ERFÜLLT? Es hat meine Erwartungen übertroffen.

WAS HAT MIR GUT GEFALLEN? Einfach alles. Das Buch ist lustig, spannend und  süß und ich habe es so gerne gelesen. Carter habe ich dabei besonders ins Herz geschlossen. Er hat so eine traurige Geschichte und ich mochte so sehr, dass er seine Vergangenheit versucht ins Positive zu wandeln. Auch die beiden Mr Vernons, und die Kinderbande, der Carter sich später anschließt sind herzallerliebst.

Besonders geliebt habe ich neben den schönen Illustrationen die Tatsache, dass dieses Buch divers ohne Ende gibt. Es gibt LGBTQ-Charaktere, POC, ein Mädchen im Rollstuhl und und und. Wundervoll. Es sollte mehr solcher Kinderbücher geben.

Das Genre des Buches kann ich dabei gar nicht so wirklich zuordnen. War es Fantasy, war es magisch? Ich weiß es nicht, es könnte alles ein Trick sein oder eben echte Magie. Ich bin unheimlich gespannt, wie es mit den Büchern weitergeht und freue mich sehr darauf, dass es mit Band 2 und 3 schon in diesem Jahr weitergeht.

WAS HAT MICH GESTÖRT? Nichts. Ich sage es ja wirklich nicht oft aber: Dieses Buch ist perfekt.

FAZIT. Die magischen 6 hat alles, was ein gutes Kinderbuch haben muss: Tolle Charaktere, eine spannende Story und süße Illustrationen. Besonders geliebt habe ich, wie viel Diversity Neil Patrick Harris ins Buch gepackt hat. Das macht es einfach perfekt und absolut lesenswert. | ★★★★

Dieser Beitrag wurde durch die Bereitstellung des Rezensionsexemplars gesponsert.
Bildrechte: Julia Lotz (Miss Foxy Reads)
Die Rechte an den Covern unterliegen dem jeweiligen Verlag & Designer.
* Hierbei handelt es sich um freiwillig benutzte Affiliate Links. Wenn du etwas über den Link kaufst, bekomme ich dafür eine Provision. Das ändert jedoch nichts am Kaufpreis für dich. Vielen Dank für deine Unterstützung.

Tags:

You Might also Like

1 Comments

  1. Tina 20. Juni 2019

    Aaaah, Die Magischen 6 habe ich auch geliebt! Band 2 ist gerade unterwegs zu mir, Band 3 kommt ja demnächst 😍 Ich bin schon sehr gespannt, was NPH sich noch so hat einfallen lassen.

    Liebe Grüße
    Tina

    Antworten

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *