LOADING

Type to search

Rezension | Legendary – Stephanie Garber

MissFoxy 7. April 2019

Werbung: Dieses Buch habe ich als Presseexemplar erhalten.

Legendary | von Stephanie Garber | Verlag: Piper ivi | erschienen am 02.10.2018 | Übersetzer: Diana Bürgel | Klappbroschur | 448 Seiten | 15.00 € (D) Weitere Informationen*

Klappentext
Donatella Dragna hatte kaum Zeit, sich an ihr neues Leben bei den Caraval-Schauspielern zu gewöhnen, als sie erfährt, dass Caraval-Master Legend die Aufführung eines neuen Spiels plant. Inmitten der Vorbereitungen spielt Donatella jedoch ein anderes, ebenso tödliches Spiel: Sie hat Schulden und es ist an der Zeit, diese zu begleichen. Wenn Donatella die Freiheit behalten will, die sie und ihre Schwester Scarlett sich so hart erkämpft haben, muss sie den Master von Caraval hintergehen. Donatella weiß, dass Legend gefährlich ist, doch sie lässt sich auf sein Spiel ein. Und obwohl sie sich geschworen hat, dass sie sich nie verlieben wird, ist ihr Herz plötzlich genauso in Gefahr wie ihr Leben …(Quelle: Piper)

Ich glaube, noch keines meiner gelesenen Bücher hat mich zuvor so in einen Zwiespalt geworfen, wie Legendary. Der zweite Band der Caraval-Trilogie war so nämlich gar nicht geplant. Ursprünglich war Caraval als ein EInzelband ausgelegt und nur dem großen Erfolg des Buches ist es zu verdanken, dass es die beiden Folgebände gibt. Ich habe Caraval noch zu der Zeit gelesen, als es noch ein Einzelband war und weiß noch, wie sehr es mich gefreut hat, dass es endlich mal einen Fantasy-Einzelband dieses Kalibers gibt. Ich liebe Caraval und die Neuigkeit, dass Caraval eine Trilogie wird, hat mir erst einmal eine ganze Menge Angst gemacht.

Meine Sorge war jedoch ganzn unbegründet. Stephanie Garber schafft es unglaublich gut, die Verbindung zwischen Band 1 und Band 2 herzustellen und es gelingt ihr sogar, den Charme von Caraval in Legendary beizubehalten. Das hätte ich in dieser Form tatsächlich nicht erwartet. Zudem nehmen wir Abschied von unserer Protagonistin Scarlet. Diese taucht nur noch nebenher in Legendary auf. Im Zentrum stehr ihre Schwester Tella. Tella ist in jedem Fall auch die vielschichtigere von beiden und um einiges interessanter. Ich habe Scarlet aber durchaus vermisst.

Wie oben schon erwähnt, bleibt Legendary dem Caraval-Thema treu. Es gibt es neues Spiel, dass sich jedoch ein wenig von dem aus Band 1 unterscheidet und auch andere Aspekte rücken in den Fokus der Handlung. So bekommt das Buch deutlich mehr Tiefe und viele Dinge entwickeln sich sehr rasant und spitzen sich zum Ende hin zu. Ganz so sehr packen wie Caraval, konnte mich Legendary dann aber doch nicht.

Nun bin ich sehr gespannt, wie es mit Finale weitergeht und endet. Mich konnte Legendary definitiv überzeugen. Werft also alle eure Vorurteile über Bord, die ihr eventuell habt oder hattet. Es lohnt sich!

Weitere Rezensenten:

Myri liest | Ruby-Celtic testet

Du hast auch Legendary rezensiert? Lass mir doch gerne deinen Link per Kommentar da, damit ich ihn verlinken kann.

Reiheninformation:

Caraval | Legendary | Finale

Dieser Beitrag wurde durch die Bereitstellung des Rezensionsexemplars gesponsert.
Bildrechte: Julia Lotz (Miss Foxy Reads)
Die Rechte an den Covern unterliegen dem jeweiligen Verlag & Designer.
* Hierbei handelt es sich um freiwillig benutzte Affiliate Links. Wenn du etwas über den Link kaufst, bekomme ich dafür eine Provision. Das ändert jedoch nichts am Kaufpreis für dich. Vielen Dank für deine Unterstützung.

Tags:

You Might also Like

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *