LOADING

Type to search

Rezensionen | Zwei Comic Adaptionen im Fokus

MissFoxy 4. Juli 2018

Heute gibt es wieder Comic Rezensionen für euch. Dieses mal direkt zwei, die sogar ursprünglich nicht aus der Comicwelt stammen, sondern Adaptionen sind. Ich stelle euch einen Comic aus der Die drei Fragezeichen-Reihe vor und außerdem die Comic Adaption des Star Wars Streifens Rogue One.

Die drei ???: Das Dorf der Teufel | von Ivar Leon Menger und John Beckmann | Verlag: Kosmos | erschienen am 07.09.2017 | Illustrator: Christopher Tauber und Asja Wiegand | Softcover | 128 Seiten | 16.99€ (D) Kaufen?*

Klappentext
Die drei ??? staunen nicht schlecht, als sie auf der Suche nach einem vermissten Freund des Chauffeurs Morton in Redwood Falls ankommen. Als wäre die Zeit stehengeblieben … denn die Bewohner des abgelegenen Dorfs lehnen jegliche Form der modernen Technologie und des Fortschritts ab. Doch dies ist nicht die einzige Überraschung für Justus, Peter und Bob, denn bereits nach kurzer Zeit überschlagen sich die Ereignisse und das Dorf der Teufel zeigt sein wahres Gesicht … (Quelle: Kosmos)

Meine Meinung

Als Kind war ich ein großer Fan von Detektivserie, wie Die drei ???, Fünf Freunde oder TKKG. Lange Zeit habe ich diese Reiehn komplett aus den Augen verloren. Wie schade das ist, zeigte mit besonders die Graphic Novel Adaption von den drei Fragezeichen deren zweiter Teil, Das Dorf der Teufel, im Herbst 2017 bei Kosmos erschienen ist.

Besonders beeindruckt hat mich hierbei nicht nur der Zeichenstil, der zudem besonders kindgerecht ist und mich auch direkt angesprochen hat. Auch das Spiel mit den Farben machte auf mich besonders Eindruck. Gearbeitet wird mit sehr wenigen Farben und neben schwarz, weiß, blau und rot, den Farben, die man auch im Logo der drei Fragezeichen findet, gesellte sich höchstens noch grün hinzu. Die Farben wurden je nach Ort und Stimmung perfekt eingesetzt und trugen so enorm viel zur Atmosphäre bei.

Ansonsten ist auch die Graphic Novel eine klassische Detektivgeschichte rund um die drei Fragezeichen. Ein Fall muss gelöst werden und währenddessen wird auch der Leser schon mit allerlei Hinweisen und komischen Gefühlen versorgt, sodass man aktiv mit versuchen kann, das Rätsel zu lösen. Dennoch konnte mich die Graphic Novel auch das eine oder andere Mal überraschen und auch die Lösung am Ende hat mit sehr gut gefallen. Wie alle Die drei ???-Geschichten war auch diese an der einen oder anderen Stelle ein wenig überzogen, aber das gehört für mich einfach zur Reihe dazu und stört nicht weiter.

Wer Die drei ??? und Detektivgeschichten mag, der sollte auch vor der Graphic Novel Adaption nicht halt machen. Sie überzeugt durch eine ebenso tolle Geschichte, die der Romanform in nichts nachsteht und kann zudem mit dem genialen Zeichenstil und der Farbgebung überzeugen. 

Reiheninformation

Die drei ??? – Graphiv Novel Adaption

Der dreiäugige Totenkopf | Das Dorf der Teufel

Weitere Rezensenten

Hast du Das Dorf der Teufel rezensiert? Lass mir doch gerne deine Rezension in den Kommentaren da, damit ich sie verlinken kann.

Rogue One: A Star Wars Story | von Jody Houser | Verlag: Panini | erschienen am 04.12.2017 | Illustrator: Emilio Laiso, Oscar Bazaldua, Paolo Villanelli | Softcover | 180 Seiten | 19.99€ (D) Kaufen?*

Klappentext
REBELLION ENTSTEHT AUS HOFFNUNG
Galen Erso und seine Familie halten sich auf dem Planeten Lah’mu vor dem Imperium versteckt. Doch sie werden von Direktor Krennic gefunden, der Galens Frau erschießen lässt und ihn mitnimmt, damit er dem Imperium bei der Entwicklung einer ultimativen Waffe helfen kann. Nur seine Tochter Jyn entkommt. Fünfzehn Jahre später soll Jyn im Auftrag der Rebellion Kontakt zu ihrem Vater herstellen. Angeblich verfügt Galen über Informationen, die der Rebellion einen Vorteil verschaffen könnten.
Dieser Band enthält die US-Hefte Rogue One #1-6 sowie das Special Cassian & K-2SO, in dem die Vorgeschichte zum Film erzählt wird. (Quelle: Panini)

Meine Meinung

Schon das Cover der Rogue One Graphic Novek sieht sehr stark nach Adaption aus, da die Charaktere so herrlich nah an die Schauspieler gezeichnet wurden. Genau das habe ich eigentlich auch erwartet, als ich mit Rogue One begonnen habe: Eine klassische Adaption, die das Filmgeschehen in Comicform wiedergibt. Das passiert auch. Mehr oder weniger. Wir erfahren beim Lesen den gesamten Film in genau der gleichen Zeitspanne, wie es auch dort der Fall war. Allerdings doppelt sich nichts. Das geschehen wurde aus völlig unterschiedlichen Perspektiven erzählt. So hat man – wenn man den Film kennt – zwar immer eine sehr gute Orientierung, wo man sich gerade befindet, man erfährt aber an allen Ecken neues über die Handlung in Rogue One und so gab mir der Comic einen enormen Mehrwert.

Mit dem Zeichenstil habe ich mich auch enorm wohl gefühlt. Wie oben schon erwähnt, waren die Figuren sehr nah am Aussehen der Schauspieler im Film, was ich hier sehr toll fand, da der Comic ja eine nachtrglich adaptierte Fassung war. Aber auch abgesehen davon fand ich die Zeichnungen und die Anordnung der Panels wahnsinnig angenehm aber auch experimentierfreudig. Zusammenfassen kann man außerdem, dass enorm viele Emotionen in den Zeichnungen stecken und diese sehr viel transportieren. Wenn ihr Star Wars Fans seid, solltet ihr euch den Comic also nicht entgehen lassen.

Die Graphic Novel Adaption zu Rogue One: A Star Wars Story ist für alle Star Wars Fans ein echtes Muss. Nicht nur die Zeichnungen sind wunderschön, ausdrucksstark und sehr nah am Film, die Geschichte überzeugt darüber hinaus mit vielen neuen Details und Blickwinkel, die man im Film nicht bekommt. 

Weitere Rezensenten

Leider gibt es noch keine Links zu weiteren Rezensionen. Habt ihr eine Rezension zu Rogue One verfasst? Lasst mir doch gerne den Link dazu da, damit ich ihn bei mir verlinken kann.

 

Tags:

6 Comments

  1. Jill von Letterheart 5. Juli 2018

    Liebe Jule,

    vielen Dank für die Eindrücke!
    Ich bin anch wie vor ein Fan von Die drei ??? und vermerke mir das Büchlein gleich!
    Rogue One sieht richtig toll aus, da ich aber eine Null im Star Wars Universum bin, wäre das wohl nicht der beste Einstieg 😀

    Liebste Grüße <3 Jill

    Antworten
    1. MissFoxy 7. Oktober 2018

      Loebe Jill,

      jap, mit Star Wars solltest du dich echt auskennen, bevor du zu den Comics greifst. Aber die drei ???-Comics sind echt klasse. Viel Spaß beim Lesen!

      Liebst,
      Jule

  2. Philip 6. Juli 2018

    Liebe Jule,
    so wie Jill sagt, vielen Dank für den Beitrag. Ich mag die Herangehensweise sehr. Ich habe beide Comics schon gelesen gehabt. Rogue One mochte ich sehr, Die 3 Fragezeichen war nicht unbedingt etwas für mich, weiß auch nicht wieso. Mochte glaube ich den Fall einfach nicht so sehr 🙁

    Liebe Grüße und bitte mehr von diesen Beiträgen!
    Philip

    Antworten
    1. MissFoxy 7. Oktober 2018

      Lieber Philip,

      die wird es definitiv geben!

      Liebst,
      Jule

  3. Nicci Trallafitti 9. Juli 2018

    Liebe Jule,
    danke für den Rogue One Comictipp, das werde ich mir sicherlich mal zulegen.
    Auf weitere Details, die man dort so entdeckt, bin ich sehr gespannt.
    Ich freue mich aufs Lesen.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Antworten
    1. MissFoxy 7. Oktober 2018

      Liebe Nicci,

      gerne doch! ICh bin gespannt, wie du ihn findest.

      Liebst,
      Jule

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *