LOADING

Type to search

Herzlich willkommen zu meiner neuen MiniReviews-Reihe aka der Reihe, die euren SUB gleichzeitig zum Weinen und zum Lachen bringt. Heute nehme ich einige Bücher in den Blick, die sich mit allem außer Übernatürlichem beschäftigen.

MAD BOY, LORD BERNERS, MEINE GROßMUTTER UND ICH von SOFKA ZINOVIEFF

Verlag: DTV | Seiten: 480 | Übersetzung: Gregor Runge | Mehr zum Buch.

WARUM WOLLTE ICH ES LESEN? Ein exklusiver Einblick in eine Elite voller bekannter Autoren? Das klang unheimlich interessant und auch das sehr deutlich angeteasterte LGTBQ-Thema sprach mich an. Darüber hinaus wollte ich mich mit dieser (Auto)Biografie mal wieder in andere Genres wagen. Ob mir das gelungen ist?

HAT ES MEINE ERWARTUNGEN ERFÜLLT? Ja und nein. Aber hauptsächlich leider nein. Anstatt eine auf sehr wenige Personen konzentrierte Biografie zu lesen, bekam ich eine allumfasende Beschreibung der englischen High Society. Und das war mir leider zu viel, zu chaotisch und zu wenigen fokusssiert.

WAS HAT MIR GUT GEFALLEN? Allen voran die wahnsinnig schöne Gestaltung des Buches. Jede einzelne Seite ist wundervoll gestaltet und die Fotos, die ich wunderschön und sehr gut ausgewählt finde. Auch der Schreibstil war erfrischend und schön zu lesen und den Rundumblick durch verschiedene Zeiten fand ich klasse.

WAS HAT MICH GESTÖRT? Ich hätte mir eine stärkere Fokussierung auf die im Titel und Klappebtext angeteaserten Personen sehr gewünscht. Leider bekam ich eine Vielzahl an Geschichten, Personen und Beziehungen und verwirrte mich leider sehr, da ich schlichtweg nicht den Überblick zwischen allen Relationen behalten konnte. Hier wäre weniger einfach mehr gewesen, denn das Buch wurde über weitere Strecken einfach sehr langweilig und konnte mich trotz der schönen Gestaltung schlichtweg nicht überzeugen.

FAZIT. Trotz der tollen Idee und der schönen Aufmachung konnte mich die Biografie leider nicht überzeugen. Schuld daran sind die Handlung ohne Faden, starke Abschweifungen und viel zu viele Informationen, über die man nur schwer den Überblick behält. | ★☆☆

DUMPLIN‘ von JULIE MURPHY

Verlag: Fischer | Seiten: 400 | Übersetzung: Kattrin Stier | Mehr zum Buch.

WARUM WOLLTE ICH ES LESEN? Dumplin‘ hat bereits im amerikanischen Raum sehr, sehr hohen Wellen geschlagen und so war ich sowieso unendlich gespannt. Dazu kommt, dass sich der Roman unter anderem mit dem Thema Body Positivity auseinandersetzt. Absolut wichtig und lesenswert!

HAT ES MEINE ERWARTUNGEN ERFÜLLT? Zu großen Teilen ja!

WAS HAT MIR GUT GEFALLEN? Der Roman ist eigentlich ein typischer Jugendroman, der sich mit den Dingen auseinandersetzt, die in dem Alter von Relevanz sind. Dazu eben das Thema Body Positivity, das ich sehr toll umgesetzt fand. Auch ganz abgesehen davon ist der Roman absolut lebensbejahend und toll geschrieben. Nebenbei gab es einige tolle Charaktere – besonders waren es Nebencharaktere – die ich sehr ins Herz geschlossen habe.

WAS HAT MICH GESTÖRT? Mir war die Vielzahl an Themen etwas too much, weshalb für mich das Thema Body Positivity nicht genügend in den Vordergrund gerückt wurde, was mich dann doch sehr gestört hat, da ich das Buch eben nicht wegen der Xten Freundschaftsproblematik gelesen habe. Auch muss ich zugeben, dass mir die Protagonistin auch nicht immer ganz sympathisch erschien.

FAZIT. Dumplin‘ ist ein Buch mit einer wahnsinnig tollen Thematik und einer lebensbejahenden Geschichte, die es so viel häufiger geben müsste. Besonders das Thema Body Positivity fand ich toll und doch rückte es für meinen Geschmack zu sehr in den Hintergrund. | ★(★)☆

ZUSAMMEN SIND WIR HELDEN von JEFF ZENTNER

Verlag: Carlsen | Seiten: 368 | Übersetzung: Ingo Herzke | Mehr zum Buch.

WARUM WOLLTE ICH ES LESEN? Das englische Original – The Scorpion King – hatte ich schon länger im Blick, da es auf Goodreads hoch gelobt wurde. Obwohl diese zeitgenössichen und tendentiell traurigen Geschichten sonst nicht das sind, was ich bevorzugt lese, haben mich die Anpreisungen neugierig gemacht.

HAT ES MEINE ERWARTUNGEN ERFÜLLT? Auch hier: Ja und nein. Meine Erwartungen waren unglaublich hoch und somit war es sehr schwer, mich zu überzeugen. Das hat das Buch auch nur zu großen Teilen, aber nicht komplett geschafft.

WAS HAT MIR GUT GEFALLEN? Das Buch ist brutal ehrlich. Nichts wird beschönigt und das tat manchmal sehr weh. Jeff Zentner spielt mit den Gefühlen des Lesers und konsturiert Charaktere, die tief unter die Haut gehen. Wow. Dazu finde ich den Schreibstil wahnsinnig gut. Man möchte gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören.

WAS HAT MICH GESTÖRT? Der Anfang. Mich hat das Buch in der zweiten Hälfte schwer beeindruckt und begeistert aber ebenso enttäuscht war ich vom Anfang. Ich kam nicht ins Buch hinein, kam nicht an die Charaktere heran und wusste erst einmal nicht, wohin die Story gehen sollte. Das ist auch der kleine Wehmutstropfen, der mit in die Bewertung einfließen musste.

FAZIT. Trotz eines wirklich schweren Anfangs mit dem Buch, konnte mich Zusammen sind wir Helden am Ende doch schwer begeistern. Die Thematik ist brutal ehrlich und traurig aber zugleich tief beeindruckend und wunderschön, die Charaktere gehen tief unter die Haut und man möchte seine Augen nicht mehr vom Geschriebenen lösen. | ★★☆

LIEBER FEIND von JEAN WEBSTER

Rezension zu LIEBER DADDY LONG LEGS

Verlag: Carlsen | Seiten: 368 | Übersetzung: Ingo Herzke | Mehr zum Buch.

WARUM WOLLTE ICH ES LESEN? Mich konnte Lieber Daddy Long Legs so sehr begeistern, dass die Fortsetzung des Briefromans ein Muss war. Außerdem handelt es sich hierbei um ein Königskinder Buch und denen kann ich wenn überhaupt nur selten wiederstehen.

HAT ES MEINE ERWARTUNGEN ERFÜLLT? Definitiv ja!

WAS HAT MIR GUT GEFALLEN? Falls ihr es aus Lieber Daddy Long Legs noch nicht kennt: Bei Lieber Feind handelt es sich um einen Klassiker, der – damals geschrieben – zeitgenössisch war, jetzt aber klassisch ist. Ich fand es wundervoll, wieder in einen Briefroman einzusteigen, fand Sallys Art erfrischend und alle Geschichten wieder sehr lehrreich. Rundum ein Buch, das definitiv mit Band 1 mithalten kann und mein Herz wieder erwärmt hat.

WAS HAT MICH GESTÖRT? Eigentlich nichts. Abgesehen davon, dass Lieber Feind nicht ganz an Lieber Daddy Long Legs mithalten konnte. Judy war doch ein wenig klüger, ein wenig mehr voller wundervoller Gedanken, als Sally es ist und doch war dieser Punkt nur entscheidend zwischen perfektem Buch und Lieblingsbuch.

FAZIT. Lieber Feind ist eine gelungene Fortsetzung von Lieber Daddy Long Legs und konnte mich beinahe ebenso sehr begeistern. Judy hat mir als Protagonistin sehr gefehlt, auch wenn wir durch ihre Freundin Sally einiges von ihr mitbekommen. Doch aus Sally war – auch wenn sie einfach nicht an Judy herankommt – eine ganz wundervolle Protagonistin und ich wünschte, die Reihe wäre mit diesem Buch nicht abgeschlossen. | ★★★

EINE HANDVOLL LILA von ASHLEY HERRING BLAKE

Verlag: Magellan | Seiten: 352 | Übersetzung: Birgit Salzmann | Mehr zum Buch.

WARUM WOLLTE ICH ES LESEN? Ich bin ein großer Fan des Magellan Verlags und dies war eines von drei Büchern, die ich mir aus dem aktuellen Programm gepickt habe.

HAT ES MEINE ERWARTUNGEN ERFÜLLT? Ja das hat es! Es hat mich sogar an der einen oder anderen Stelle überrascht.

WAS HAT MIR GUT GEFALLEN? Es war eine erfrischende und endlich einmal andere zeitgenössische Geschichte mit einer interessanten Themenkonstellation. Wir haben auf der einen Seite ein LGTBQ+ Buch und auf der anderen Seite beschäftigt es sich mit allem, was es bedeutet, keine Mutter zu haben bzw. auf eine Mutterfigur verzichten zu müssen. Auch Grace fand ich wunderbar sympathisch und vor allen Dingen sehr realistisch dargestellt.

WAS HAT MICH GESTÖRT? Obwohl so gut wie alles an dem Buch zauberhaft ist, kam ich anfangs sehr schlecht in die Geschichte rein. Ich weiß nicht, ob das ein rein persönliches Empfinden ist oder ob sich jeder anfangs schwer tut aber es war schade, um das tolle Buch, weshakb es umso mehr in meine Bewertung eingeflossen ist.

FAZIT. Trotz sehr schwachem Anfang konnte mich Eine Handvoll Lila in seinen Bann ziehen. Grace ist eine tolle und realistische Protagonistin und die Themenauswahl, besonders der LGBTQ+ Schwerpunkt war toll. Ein absolu zu empfehlendes Buch. | ★★☆

Diskussionszeit

Kennt ihr eines der Bücher bereits und haben sie euch gefallen? Falls nicht, welches Buch spricht euch besonders an? Lasst mir doch gerne eure Meinungen da.

Tags:

You Might also Like

1 Comments

  1. Jill von Letterheart 5. Juli 2018

    Oh Jule,

    gleich so viele interessante Bücher!
    Zusammen sind wir Helden und Dumplin‘ haben mir auch sehr gut gefallen, Lieber Feind habe ich noch vor mir und nach deinen Eindrücken gerade richtig Lust auf die Geschichte bekommen!

    Liebste Grüße <3 Jill

    Antworten

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *