LOADING

Type to search

Rezension | Chosen: Das Erwachen – Rena Fischer

MissFoxy 23. August 2017

Chosen: Das Erwachen | von Rena Fischer | Verlag:  Planet! | erschienen am 20.06.2017 | Übersetzer: – | Hardcover | 496 Seiten | 16.99€ (D) Kaufen?  | Meine Wertung: ★★★★☆ 4 Sterne


Romantasy trifft X-Men: Eine packende Internats-Geschichte
um Liebe und VerratEmmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe
Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich
von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht
tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm
gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu
bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu
durchschauen? Das fulminante Finale zu „Chosen – Die Bestimmte“. (Quelle:
Verlag)

Meine Meinung 

Der erste Band der Chosen Dilogie war eine sehr klassische
Jugendfantasygeschichte und Rena Fischer schlägt mit dem zweiten Teil eine
völlig neue Richtung ein. Es wird deutlich actiongeladener, erinnert mehr an
einen Fantasythriller und die Seiten flogen nur dahin. Ich war, obwohl mir Band
1 auch schon gut gefiel, sehr überrascht von dieser Wendung und ich finde, die
geht auch sehr schön mit der Entwicklung der Charaktere einher.
Der erste Teil lässt uns mit viel Spannung, einem großen
Cliffhanger und vielen offenen Fragen zurück. Ich war sehr froh, dass diese zu
Beginn so gut wie alle zumindest ansatzweise geklärt wurden und man konnte
danach dann doch etwas entspannter ins Buch einsteigen. Wir erleben alles aus
den Perspektiven von Emma, Aidan und Jacob, was uns deutlich mehr Spielraum für
Theorien gab, denn durch Aidan und Jacob hatten wir noch einmal eine andere
Perspektive auf die Handlung.
Von Emma haben wir im ersten Teil bereits viel mitbekommen
und sie hat sich gerade zum zweiten Band hin und auch innerhalb des zweiten
Bandes sehr entwickelt und ist generell ein sehr interessanter Charakter
geworden. Mir viel es in Band 1 noch schwer, sie nachzuvollziehen, ihre
Meinungen und Ansichten haben geschwankt und waren nicht immer eindeutig. In Das
Erwachen kann man eine klare Linie erkennen und ich habe sie sehr ins Herz
geschlossen.
Auch die Welt, die Rena Fischer uns mit ihrer Dilogie
eröffnet hat, konnte noch einmal vertieft werden und bestimmte Strukturen und
Abläufe waren klarer. Hier hat sie innerhalb von zwei Büchern mehr geschafft,
als andere Autoren in einer sechsbändigen Reihe. Ich bin ja ein großer Fan von
tiefen und stimmigen Weltenentwürfen. Bei mir war sie also an der richtigen
Stelle.
Was mir allerdings zu viel wurde, das war die Masse an
Charakteren. Nicht die absolute Zahl, denn so viele gibt es auch in vielen
anderen Romanen. Ich hatte vielmehr das Gefühl, dass es zu viele Charaktere
gab, die einen viel zu großen Rahmen in der Story eingenommen haben, obwohl sie
zu dieser überhaupt nichts beigetragen haben. So gab es viele Namen, die ich
bis zum Ende nicht richtig zuordnen konnte, was ich sehr schade finde.

Chosen: Das Erwachen konnte mich noch einmal mehr fesseln,
als Band 1. Die Geschichte entwickelt sich von einer klassischen Fantasy
Geschichte hin zu einem packenden Fantasythriller dem die Unterschrift
Romantasy trifft auf X-Men wirklich gerecht wird. Auch die Protagonistin Emma
sowie der Weltenentwurf haben es mir angetan und ich kann euch für den zweiten
Teil auch nur eine Leseempfehlung aussprechen.

Reiheninformation

Chosen

Die Bestimmte | Das Erwachen

Weitere Rezensenten

books and cats | lovin books | Mareikes Bücher

Vielen lieben Dank an den Thienemann-Esslinger Verlag für die
Bereitstellung des *Rezensionsexemplars.

Tags:

You Might also Like

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *