LOADING

Type to search

Rezension | Lieber Daddy Long Legs – Jean Webster

MissFoxy 29. Oktober 2017

 

Lieber Daddy Long Legs | von Jean Webster | Verlag: Königskinder | erschienen am 29.09.2017 | Übersetzer: Ingo Herzke | Hardcover | 256 Seiten | 18.99€ (D) Kaufen?*  | Meine Wertung: ★★★★★ 5 Sterne + Füchschenbuch

Fast 18 Jahre hat Judy Abbott im Waisenhaus gelebt. Wegen ihrer literarischen Begabung wird sie nun von einem geheimnisvollen Wohltäter aufs College geschickt. Der Mann möchte namenlos bleiben, Judy soll ihm aber jeden Monat einen Brief über ihre Fortschritte schreiben. Voller Begeisterung stürzt sich Judy in dieses unbekannte Leben. Mehr als einmal im Monat schreibt sie „Mr Smith“, denn sie hat ja sonst niemanden auf der Welt, mit dem sie ihre Erlebnisse teilen kann. Briefe voller Witz, über Hüte und Literatur, über neue Freundschaften und immer öfter auch über den sympathischen Jervis Pendleton. (Quelle: Verlag)

Meine Meinung

Lieber Daddy Long Legs ist eine Neuauflage des Klassikers
von 1912. Die ersten Seiten erzählen aus der Sicht des Mädchens Judy ihren
Aufenthalt im Waisenhaus und besonders von dem Tag, an dem Judy einen Wohltäter
bekommt, der sie aufs College schickt. Die einzigen Bedingungen: Er will anonym
bleiben und sie soll ihm jeden Monat einen Brief schreiben und ihm von ihren
Fortschritten erzählen. Der Rest des Buches beinhaltet Briefe von Judy an Daddy
Long Legs.
Diese waren mit solch einer Intensität verfasst, dass ich
mir gerne jede einzelne Seite des Buches markiert hätte. Judy schreibt so
fortschrittlich und klug und stellt dabei außerdem immer wieder fest, welche
Aussichten sie als mittelloses Waisenkind, besonders auch als Frau hat. Dennoch
scheint sie in ihren Gedanken ihrer Zeit weit voraus und entwickelt sich auch
mit der Handlung weiter. Gerade durch die Briefe bekommt man einen tiefen
Einblick in ihr Gefühlsleben und schon vom ersten Brief an legt sie Daddy Long
Legs – den man nicht kennt und der Judy auch nie antwortet – alle ihre Gefühle
offen und man schließt sie augenblicklich ins Herz.
Das Geheimnis um Daddy Long Legs stellt neben dem Werdegang
von Judy das zweite Thema des Buches dar. Judy selbst stellt sich Daddy Long
Legs als großen alten Mann vor und besonders während der ersten Briefe versucht
sie herauszufinden, wie er aussieht oder ihm ein Lebenszeichen zu entlocken.
Das gelingt ihr nicht, im Leser weckt es aber die große Lust, mehr über ihn zu
erfahren. Ich hatte schon ziemlich zu Beginn einen leisen Verdacht und tappte
so nicht ganz im Dunkeln. Vielmehr versuchte ich, während des Lesens weitere
Hinweise auf meine Vermutung zu finden, was unglaublichen Spaß machte.
Die Sprache des Buches ist wunderschön. Hier hat die
Übersetzung ganze Arbeit geleistet denn auch sie transportiert noch viele
Gefühle und ist noch dazu typisch für die Zeit, in der das Buch veröffentlicht
wurde. Darüber hinaus liest es sich auch sehr angenehm und man merkt dem Buch
sein Alter nicht durch komische Formulierungen oder schwer zu lesende Passagen
an.

 

Lieber Daddy Long Legs begeisterte mich durch die Frage nach
der Identität von Daddy Long Legs und durch die schöne und bildgewaltige
Sprache. Besonders angetan hat es mir jedoch vor allem die Protagonistin Judy,
die ihrer Zeit weit voraus ist und sich innerhalb der Geschichte enorm weiterentwickelt. 

Weitere Rezensenten

Skyline of Books | Julias Lesewelten | Trallafittibooks | Wiebi PetersMein Vorstellungsbeitrag | Niccis Vorstellungsbeitrag

Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag  für die Bereitstellung des  *Rezensionsexemplars.

 

Tags:

You Might also Like

8 Comments

  1. Sonja Wagener 30. Oktober 2017

    Guten morgen liebe Jule,

    das Buch steht schon in meinem Regal und wartet ganz ungeduldig darauf gelesen zu werden. Ich möchte es im November für unsere Königskinder Challenge lesen und bin schon wahnsinnig gespannt darauf.

    Liebste Grüße
    Sonja

    Antworten
    1. MissFoxy 30. Oktober 2017

      Liebe Sonja,

      lies es unbedingt ganz schnell. Ich finde nicht nur, dass es wahnsinnig schön ist und gleichzeitig Anspruch hat, durch die Kürze hat man es auch wahnsinnig schnell gelesen und versinkt nur zwischen den Zeilen.

      Liebe Grüße
      Julia

  2. Sonja Wagener 30. Oktober 2017

    Dann werde ich es gleich am Mittwoch beginnen
    ❤️❤️❤️

    Antworten
  3. JOHANNA - Read the Book 30. Oktober 2017

    Liebe Julia,

    dein Beitrag hat mich nun überzeugt, dass ich das Buch ganz schnell lesen muss. Dafür muss ich es mir natürlich ganz schnell kaufen. Das wird dann nach den Feiertagen erledigt.

    Ich wünsche dir noch eine wunderschöne Woche.

    Liebe Grüße
    Johanna

    Antworten
    1. MissFoxy 6. November 2017

      Liebe Johanna,

      über solche Kommentare freue ich mich immer ganz besonders. Ich hoffe, dass dich Dadyy Long Legs genauso begeistern kann, wie mich.

      Liebst,
      Jule ♥

  4. Nicci Trallafitti 31. Oktober 2017

    Tolle Rezension, wunderschöne Fotos <3
    Ich habe das Buch auch sehr geliebt, besonders aber den Austausch mit dir.

    Danke fürs Verlinken, hole das bei mir direkt nach.

    Antworten
    1. MissFoxy 6. November 2017

      Den Austausch mit dir habe ich auch sehr gemocht. Ich freue mich auf unseren nächsten Buddy Read ♥

  5. Kate G. 20. November 2017

    Hallöchen,
    dieses Buch sieht man ja gerade gefühlt überall. Das Cover ist so hübsch, dass ich mir jetzt einfach mal deine Rezension durchlesen wollte. Und du hast mir wirklich Lust auf das Buch gemacht. Es wandert jetzt direkt mal auf die Wunschliste 🙂

    Liebste Grüße
    Kate ♥

    Antworten

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *