LOADING

Type to search

Rezension | Die Legenden der besonderen Kinder – Ransom Riggs

MissFoxy 28. Dezember 2018

Werbung: Dieses Buch habe ich vom Verlag als Presseexemplar erhalten.

Die Legenden der besonderen Kinder | von Ransom Riggs | Verlag: Droemer Knaur | erschienen am 03.04.2018 | Übersetzer: Silvia Kinkel | Hardcover | 208 Seiten | 18.00€ (D) Kaufen?*

Klappentext
Die langerwartete Rückkehr in die Welt von Jacob, Emma und Miss Peregrine – SPIEGEL-Bestseller-Autor Ransom Riggs erzählt in diesem Band mit einzigartigen Fantasy-Erzählungen die wunderbaren, unheimlichen und herrlich skurrilen „Legenden der besonderen Kinder“

Die Geschichte der ersten Ymbryne und der Entstehung der Zeitschleifen, die Sage vom Mädchen, dessen beste Freundin seine tote Schwester ist, oder das Märchen vom Wald der besonderen Tiere – jedes besondere Kind kennt die berühmten Erzählungen, die über Generationen in aller Welt gesammelt wurden.
Nun liegen die faszinierenden ‚Legenden der besonderen Kinder‘ endlich auch in schriftlicher Form vor – in hochwertiger Geschenk-Ausstattung mit zahlreichen Illustrationen

Ein Muss für Fans der Bestseller-Reihe und der Verfilmung von Tim Burton – und ein atmosphärischer Einstieg für alle, die die Welt der ‚besonderen Kinder‘ noch entdecken möchten.

Endlich neues aus der Welt der besonderen Kinder! Ich liebe die Reihe von Ransom Riggs sehr und ich denke, man kann nicht glauben, wie sehr ich mich gefreut habe, als ich vom vierten Teil der Reihe erfahren habe, der jetzt bald auch auf Deutsch erscheint. In der Zwischenzeit durfte ich mich mit «Die Legenden der besonderen Kinder» vergnügen. Das Büchlein ist eine Sammlung kleiner Geschichten, wie man sie zu vielen Reihen kennt. Anders als dort sind die Geschichten jedoch keine Kurzgeschichten über Charaktere der Reihen. Das Büchlein ist mehr wie eine Märchensammlung aus der Welt der besonderen Kinder, was man in etwa mit «Die Märchen von Beedle dem Barden» aus der Wizarding World vergleichen kann.

Es umfasst zehn Geschichten bzw. Märchen und Sagen, die von Millard zusammengetragen und mit einem Vorwort versehen wurden. Den kennen alle, die die besonderen Kinder mögen selbstverständlich als eines der Kinder und so wurde eine schöne Überleitung zur eigentlichen Reihe geschaffen. Auch sonst ist das Buch wahnsinnig schön aufbereitet. Es hat einen Leinenumschlag, der mit Gold geprägt ist und Innen verzieren Bilder und Zeichnungen die Seiten. Außerdem hat Millard die Geschichten mit kleinen Fußnoten versehen, was den Erzählungen noch einmal eine andere Ebene gibt.

Wie es so oft der Fall ist, gab es Märchen, die mir besser gefallen haben als andere und auch Märchen, die mir nicht zugesagt haben. Das passiert jedoch bei jeder Anthologie und insgesamt sind alle Geschichten wunderschön, merkwürdig und auch besonders. Ganz besonders angetan hat es der Schreibstil hier auch mir und meine Vorfreude auf eine Fortsetzung der Geschichten rund um die besonderen Kinder ist noch einmal erheblich gestiegen. Solltet ihr also auch ein Fan der Reihe sein, sind diese zehn Geschichten ein absolutes Must Read.

Weitere Rezensenten

Letterheart | Pan Tau Books

Du hast auch Die Legenden der besonderen Kinder rezensiert? Lass mir doch gerne deinen Link per Kommentar da, damit ich ihn verlinken kann.

Reiheninformation

Die Insel der besonderen Kinder | Die Stadt der besonderen Kinder | Die Bibliothek der besonderen Kinder | Der Atlas der besonderen Kinder | Die Legenden der besonderen Kinder 

Tags:

You Might also Like

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *