LOADING

Type to search

[Rezension] Eden Academy: Du kannst dich nicht verstecken – Lauren Miller

MissFoxy 9. Juli 2015


Titel: Eden Academy: Du kannst keinem trauen
Autor: Lauren Miller
Verlag: Ravensburger
Erscheinungsdatum: 01.02.2015
Format: Hardcover
Seiten: 512
Preis:  16.99€ (D) Kaufen?

Reihe: keine

Als Rory an der berühmten Eden Academy angenommen wird, geht für sie ein Traum in Erfüllung! Doch kaum hat sie ihr Zimmer in dem Elite-Internat bezogen, kommen ihr Zweifel an der schönen Fassade. Wer schickt ihr mysteriöse Nachrichten und woher weiß der Absender so viel über sie? Ist an den Gerüchten über einen Geheimbund an der Schule etwas dran? Und was hat das mit der App zu tun, die alle benutzen? Als Rory den geheimnisvollen North kennenlernt, fühlt sie sich sofort zu ihm hingezogen. Doch er scheint ihr etwas zu verschweigen … (Quelle: Verlag)
Mit Eden Academy habe ich
eigentlich ein Mystery Buch erwartet, welches sich aber ganz schnell als Dystopie
herausgestellt hat. Erst war ich ein bisschen enttäuscht, da ich Mitte Mai, als
ich das Buch gelesen habe, plötzlich unglaublich große Lust auf eben ein
Mystery Buch hatte. Schnell habe ich aber erkannt, dass sich das Dystopie-Thema
viel besser in das Buch einfügen kann, als es Mystery je könnte.
Wir befinden uns in einer
Zukunft, in der eine Smartphonemarke mit einer ganz besonderen App ein Monopol
auf dem Markt hat. Jeder hat ein Gemini. Und jeder hat die App Lux. Lux kennt
seinen Benutzer. Er weiß alles über dich. Kennt deine Schwächen, deine Stärken,
kennt Vorlieben und Abneigungen. Alle verlassen sich voll und ganz auf Lux. Lux
wird immer zu Rate gezogen. Sei es damit es den Kaffee empfiehlt, den man am
meisten mögen wird, wenn man gerade in einem bestimmten Café sitzt oder sei es
das beste Referatsthema, das man wählen soll, wenn man die bestmöglichste Note
haben will. Lux weiß alles und man vertraut der App und nicht dem Bauchgefühl.
Dieses Bauchgefühl, das für uns alltäglich ist und über das wir eigentlich sehr
froh sind, ist in Rorys Zeit eine Krankheit und jeder fürchtet sich vor einer
Diagnose. Doch was bei euch jetzt aber die Alarmglocken klingeln lässt, ist für
Rory und ihre Mitmenschen normal.
Rory ist für mich eine tolle
Protagonistin. Sie ist so klug und sympathisch und ich habe mich sofort im
ersten Kapitel schon für sie freuen können, als sie auf der Eden Academy, einem
College für Begabte, aufgenommen wird. Was mir an Rory so gefällt ist, dass sie
erst einmal wirklich angepasst ist und die App und das Gemini ganz toll findet.
Ich mag diese Art von Protagonistinnen, die ihr Misstrauen etwas gegenüber erst
im Verlauf der Handlung entwickeln. Aber mehr dazu müsst ihr selbst lesen. In
Eden angekommen lernt Rory North kennen und obwohl ich mit ihm nie wirklich warm
geworden bin, ist er ein toller Typ und vor allen Dingen ist er sehr
geheimnisvoll und wirft dem Leser eine Menge Rätsel auf. Neben North gibt es
dann auch noch alle anderen Charaktere, die im alltäglichen Wahnsinn eines
Teenagers nicht fehlen dürfen, wie der beste Freund, die Schuldiva, die sich
als beste Freundin entpuppt und natürlich Lehrer über Lehrer.
An der Eden Academy angekommen
wird die Dystopie dann aber doch ein wenig Mystery denn Rory bekommt
Nachrichten von einem Geheimbund, der sie aufnehmen will und von dem sie noch
nicht so wirklich weiß, ob sie ihm trauen soll und noch dazu ist sie dem
Geheimnis ihrer verstorbenen Mutter auf der Spur. Das sind furchtbar viele
Handlungsstränge, die parallel laufen und sich hier und da mal überschneiden
und besonders zum Ende hin stärker verknüpfen. Das steigert die Spannung
natürlich enorm und hat mich dazu bewogen, das Buch schnell durchzulesen. Ich
wollte nicht mehr aufhören und meine Augen hafteten förmlich an den Seiten.
Dennoch muss ich sagen, dass es mir hin und wieder zu viele Baustellen waren.
Mir wäre es lieber gewesen, wenn man sich auf ein Thema stark konzentriert
hätte und die anderen eher in den Hintergrund getreten wären.
Das Ende geht zwar plötzlich
unglaublich schnell, dafür aber mit einer Menge Spannung bei der man sehr gut
mitfiebern konnte. Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden damit, obwohl mir die
Auflösung und die gesamte Lösung am Ende viel zu glatt und zu leicht erschienen.

Was mir an Eden Academy am
meisten gefallen hat war wohl das Thema, das die Dystopie behandelt. Während in
anderen Dystopien die Menschen augenscheinlich als Opfer behandelt werden, die
ungewollt in der Hand einer fiesen Regierung sind, ist es bei Eden Academy ein
bisschen anders. Denn dadurch, dass alle Menschen Lux gerne benutzen und so freiwillig
Privatsphäre und somit auch Freiheit abgeben, bekommt das Thema einen ganz
anderen Geschmack. Und genau das ist es ja, was wir heute machen. Immer mehr
geben wir unsere Daten Preis. Und das freiwillig, egal wie sehr wir über
Geheimdienste und Angebote, wie Payback etc. beschweren. Somit wurde von Lauren
Miller ein sehr ernst zu nehmendes Thema sehr gut umgesetzt und öffnet so
sicher vielen jungen Lesern die Augen.

Alles in allem bin ich begeistert von Eden Academy. Die Dystopie behandelt ein auch schon heute sehr wichtiges Thema und öffnet die Augen für wichtige und ernstzunehmende Probleme. Außerdem überzeugt es mit einer gut durchdachten Geschichte mit eingebauten Mystery Themen und erzeugt durch die vielen offenen Fragen eine unglaubliche Spannung. Obwohl das Buch auch mit tollen Charakteren punkten kann, hatte ich, wie ihr oben lesen könnt, auch einige kleine Kritikpunkte. Dafür gibt es ein Füchschen Abzug, weshalb ich Eden Academy 4 von 5 Füchschen gebe.

an Ravensburger für das tolle *Rezensionsexemplar.



Tags:

You Might also Like

3 Comments

  1. Meike 9. Juli 2015

    Ahh ich schleiche schon ewig in meiner Buchhandlung um das Buch und werde es nun wohl kaufen müssen 😀

    Antworten
  2. Le FaBook 9. Juli 2015

    Liebe Glitzernase ♥

    Neben einer Ladung frischen Feenstaub aus eigens angefertigtem und liebevolle gezüchtetem Feenstaub-Acker, möchte ich dir auch ein riesen Lob für deine schöne Rezension dalassen! Das Buch habe ich selbst vor einer ganzen Weilen gelesen und war sehr überrascht was dort eigentlich hinter der Story steckt (positiv) und das Cover ist ja sowieso ein Traum *—–*

    Alles Liebe :*
    Deine Leslie Fee *Glitzerspur hinterlass*

    Antworten
  3. Nasti 10. Juli 2015

    Das freut mich wenn es dir ebenfalls gut gefallen hat ♥ eine schöne Rezension (wie man es eben von dir gewohnt ist ^^ )

    Antworten

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *