LOADING

Type to search

[Kurzrezensionen] Mind The Gap! Wie ich London packte (oder London mich) || Die Kane-Chroniken: Die rote Pyramide

MissFoxy 16. Februar 2015


Titel: Mind the Gap! Wie ich London packte (oder London mich)
Autor: Emmy Abrahamson
Verlag: dtv Reihe Hanser
Erscheinungsdatum: 07.02.2014
Format: Taschenbuch
Seiten: 220
Preis:  8.95€ (D) Kaufen? 

Reihe: Mind the Gap! || Go for It! || Make it Big!

Gerade
mal seit drei Tagen das Abitur in der Tasche, macht Filippa Karlsson sich
unerschrocken auf den Weg in Richtung London, Freiheit, Royal Drama School.
Denn das ist Filippas Traum, Schauspiel an dieser renommierten Schule zu
studieren. Aber London kann auch zum Albtraum werden: die irrsinnig hohen
Preise, betrügerische Vermieter, nicht zu reden von (un)bekannten Popstars, die
mit den abgeschmacktesten Liebesschwüren kleine Ausländerinnen verführen
wollen. Doch Filippa ist zäh und sie merkt, dass London auch eine Stadt ist, wo
man Freunde fürs Leben finden kann und Träume doch wahr werden können. Wenn man
nur dem Wahnsinn des Großstadtdschungels beherzt mit robustem Humor
entgegentritt. (Quelle: lovelybooks.de)
Nach
Widerspruch zwecklos ist Mind the gap! Das zweite Buch, was ich von Emmy
Abrahamson zur Hand genommen habe. Wieder einmal ist der Schreibstil der
Autorin wundervoll schlagfertig und humorvoll, weshalb ich das Buch sehr
genossen habe und es eine nette Lektüre für zwischendurch ist. Filippa ist eine
durch und durch sympathische Protagonistin, mit der man gerne mitgefühlt und-
gefiebert hat. Auch der Grund ihrer Londonreise ist sehr spannend und man
erfährt auch noch das eine oder andere über die schöne Stadt und ein
Schauspielstudium. Dennoch muss ich kritisieren, was mir auch schon in
Widerspruch zwecklos aufgefallen ist: Auf der Suche nach lustigen Stellen
schweift die Autorin einfach immer zu viel ab, was denn Handlungsverlauf der
Hauptgeschichte sehr stört und einfach nicht notwendig ist. Außerdem stürzt
sich Filippa in wirklich merkwürdige Situationen, egal ob es um Männer, die
Arbeit oder Partys geht, was für mich teilweise schon recht Unglaubwürdig war.

Aus
diesem Grund verdient Mind the gap! Wie ich London packte (oder London mich)
leider nur 3 von 5 Füchschen. Ich werde die Trilogie aber auf jeden Fall
weiterhin verfolgen.


Titel: Die Kane Chroniken: Die rote Pyramide
Autor: Rick Riordan
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 14.12.2011
Format: Hardcover
Seiten: 806
Preis:  18.90€ (D) Kaufen?

Reihe: Die rote Pyramide || Der Feuerthron || Der Schatten der Schlange

Ins
Museum? An Heiligabend? Bescheuerte Idee, findet Sadie. Sie sieht ihren Vater,
den Ägyptologen Dr. Julius Kane, doch eh nur zwei Mal im Jahr und dann so was!
Aber Sadie und ihr Bruder Carter merken schnell, dass es ihrem Vater nicht um
verstaubte Sarkophage geht – er will den Gott Osiris beschwören! Das geht
allerdings schief und stattdessen wird er von einer glutroten Gestalt entführt.
Sadie und Carter müssen es mit der gesamten ägyptischen Götterwelt aufnehmen,
um ihren Vater zu befreien. (Quelle: lovelybooks.de)
Nach
Percy Jackson wollte ich mich nun an einer anderen Reihe des Autors versuchen,
der mich wirklich begeistern konnte. Auch in den Kane-Chroniken war ich wieder
sehr überzeugt von dem tollen und auch für Kleinere verständlichen Schreibstil
und außerdem die tolle Recherche. Diesmal geht es jedoch nicht um griechische
Götter und Mythen sondern um ägyptische. Dieses Thema hat mich genauso sehr
fasziniert und interessiert, wie die griechische Mythologie aber dennoch war es
für mich schwer der gesamten Handlung zu folgen und einige Einzelheiten zu
verstehen, da ich nicht so sehr vertraut mit der Mythologie der alten Ägypter
bin. Zwar gab es am Ende des Buches ein kleines Register, ganz geholfen hat es
mir auch nicht. Ich wollte dieses Buch als etwas Leichtes für zwischendurch
lesen aber diese Tatsache hat das ganze etwas zunichte gemacht. Außerdem war
die Handlung zu viel. Es gab viele Ortswechsel, Themenwechsel und viel zu viele
Eindrücke für eine leichte Lektüre bzw. für ein Kinder-/Jugendbuch, weshalb ich
letztendlich etwas enttäuscht war und das Buch mich letztendlich nicht so sehr
überzeugen konnte, wie Percy Jackson.

Der
Auftakt der Kane-Chroniken erhält von mir 3 von 5 Füchschen, da es mich nicht
so sehr überzeugen konnte, wie Percy Jackson und für mich leider keine leichte
Lektüre für Zwischendurch war.
Tags:

You Might also Like

1 Comments

  1. Piglet 17. Februar 2015

    Ich hüpfe schon eine Weile um Mind the Gap herum, einfach weil ich bei unserem London-Aufenthalt diesen Satz am meisten gehört habe 😀 Vielelicht sollte ich lieber erstmal in das Buch hinein lesen bevor ich es kaufe 😀

    LG Piglet ♥

    Antworten

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *