LOADING

Type to search

[Rezension] Die letzten Tage von Rabbit Hayes – Anna McPartlin | Hörbuch

MissFoxy 24. Mai 2015


Titel: Die letzten Tage von Rabbit Hayes
Autor: Anna McPartlin
Verlag: Randomhouse Audio
Erscheinungsdatum: 23.03.2015
Format: Hörbuch
Seiten: 5 CDs – 6 Stunden 24 Minuten
Preis:  14.99€ (D) Kaufen?

Reihe: keine

Stell dir vor, du hast nur noch neun Tage. Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen. Um die Hand deines Vaters zu halten. Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen. Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen. Um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du nun gehen wirst … Die Geschichte von Rabbit Hayes: ungeheuer traurig. Ungeheuer tröstlich.
Nina Petri leiht dem tragischen und ermutigenden Schicksal von Rabbit Hayes ihre facettenreiche Stimme. (Quelle: Verlag)
Dieses Buch stand sehr lange auf meiner Wunschliste. Dennoch
war ich von Anfang an skeptisch, ob ich es wirklich lesen sollte. Es ist klar,
dass das Buch traurig ist. Da wird mir wohl keiner  widersprechen. Auch, wenn ihr bisher nur den
Klappentext und nicht das ganze Buch gelesen habt. Deshalb war die Lösung klar.
Ein Hörbuch muss her. Na klar, beim hören kann ich super mit weinen und komme
nicht in die Situation das Buch irgendwie mit in die Uni zu nehmen und dann da herzzerreißend
damit anzufangen. Ich muss das Buch nicht mittendrin zur Seite legen, weil ich
vor lauter Tränen nichts sehen kann sondern kann mir mit großer Hingabe die
Nase putzen, während Rabbits letzte Tage verrinnen. Denn eins kann ich euch mit
großer Sicherheit sagen: Das Buch kostet ziemlich viele Tränen. Deshalb muss
ich euch an dieser Stelle ganz klar das Hörbuch anstatt das Buch empfehlen.
Kommen wir nun aber mal zum Hörbuch an sich. Ich habe es
genossen es zu hören. Das liegt vor allen Dingen an dem Schreibstil von Anna
McPartlin. Auf den ersten Blick ist er wirklich nichts Besonderes. Nicht  schlecht, nein, aber er sticht eigentlich
nicht hervor. Während ich jedoch der angenehmen Stimme von Nina Petri gelauscht
habe, die das Buch einfach nur perfekt vertont hat, habe ich diesen Schreibstil
jedoch schätzen gelernt. Anna McPartlin hat ein Gespür dafür, ihre Worte
richtig einzusetzen. Sie schafft eine tolle Balance zwischen Emotion und
Sachlichkeit. Zwischen Gefühl und Inhalt. Alles scheint richtig bemessen zu
sein. Kein Wort ist zu viel oder zu wenig und man hat einfach den perfekten
Hörfluss und mag gar nicht mehr den Pause Button drücken.
Eigentlich erwartet man ja, dass der Großteil der Geschichte
aus der Sicht Rabbits geschrieben wurde. Sie hat zwar auch ihre Kapitel, aber
neben Rabbit kommen auch sehr viele andere ihrer Familienmitglieder zu Wort.
Und jedes hat seine eigenen Probleme mit Rabbits Tod und auch sonst gibt es in
ihren Leben vieles, was nicht in Ordnung ist. Durch Rabbit findet die ganze
Familie wieder zusammen, es entstehen Gespräche, Streits und neue Probleme, es
findet jedoch auch sehr viel Entwicklung statt, die das Buch sehr tief gehen
lässt und mich auch sehr nachdenklich gestimmt hat. Sehr gefallen hat mir hier
immer die Perspektive von Rabbits Tochter, die mit der ganzen Sache auf jeden
Fall mehr zu kämpfen hat, als ihre anderen Familienmitglieder. Neben den Teilen
in der Gegenwart hält das Buch aber auch viele Rückblicke in Rabbits
Vergangenheit bereit, die sich um eine Person drehen. Mehr mag ich euch hier
aber nicht verraten. Denn dieser Teil hat mir besonders gut gefallen und soll
für euch auch noch zauberhaft sein. 

Letztendlich hat mich Rabbit Hayes nicht enttäuscht. Nein, mehr begeistert. Es schafft es zwar nicht zu meinen Lieblingsbüchern aber ich habe keinen Kritikpunkt gefunden. Besonders das Hörbuch ist einfach perfekt für die, die nah am Wasser gebaut sind und beinhaltet neben liebenswürdigen Charakteren auch eine tolle Geschichte und viel Stoff zum Nachdenken. Auch für alle die, die normalerweise nichts mit Liebesromanen/Frauenbüchern anfangen können, kann ich dieses Buch empfehlen. Denn es zeigt uns auf eine wunderbare Art und Weiße, was im Leben wirklich wichtig ist. Dafür gebe ich Rabbit Hayes 5 von 5 Füchschen.

an Randomhouse
Audio für das tolle *Rezensionsexemplar.

Tags:

You Might also Like

4 Comments

  1. Marie 24. Mai 2015

    Huhu 🙂

    Wow, du klingst ja begeistert! Ich bin leider gar kein Hörbuch-Fan, aber ich schleiche schon etwas länger um den Roman herum… Mh, mal sehen 😀

    Liebe Grüße,
    Marie

    Antworten
  2. Sarah W 24. Mai 2015

    Hey 🙂
    Ich hab die Rezi angefangen zu lesen und dachte "Das kommt mir doch irgendwie bekannt vor" 😀
    Und tatsächlich, ich habe genau das gestern auf lovelybooks schon gelesen xD
    Sehr schöne Rezi 🙂 Ich selbst habe das Buch auch gerade gelesen und von mir kommt sehr bald auch eine Rezi!
    Alles Liebe, Sarah :*

    Antworten
  3. Lena G 25. Mai 2015

    Das ist aber eine tolle Rezi.
    Um das Buch schleiche ich schon eine Weile und kann mich nicht entscheiden ob ich wirklich ein Buch lesen will, das so traurig ist.
    Aber die Idee, bzw deinen Vorschlag es als Hörbuch zu hören finde ich klasse! Ich bin eigentlich kein Hörbuch-Typ, aber deine Beschreibung klingt sehr vielbersprechend 🙂

    Das Buch wird dann wohl als gedrucktes Exemplar von meiner WL verschwinden und als Hörbuch auftauchen!

    Lena von Tiny Hedgehog

    Antworten
  4. Nadine Reich 25. Mai 2015

    Es freut mich total, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat ^-^
    Ich bin froh, dass ich es selbst gelesen habe, verstehe aber auch was du meinst wenn du sagst, dass du es hier als Hörbuch empfiehlst!
    Liebe Grüße
    Nadine♥

    Antworten

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *