LOADING

Type to search

[Rezension] Liv Forever – Amy Talkington

MissFoxy 18. Mai 2015


Titel: Liv Forever
Autor: Amy Talkington
Verlag: Beltz
Erscheinungsdatum: 24.03.2015
Format: Hardcover
Seiten: 316
Preis:  14.95€ (D) Kaufen?

Reihe: keine

Liv spürt augenblicklich, dass es im Internat »Wickham Hall« nicht mit rechten Dingen zugeht: Wer oder was verbirgt sich in dem alten Gemäuer? Weiß der scheinbar unnahbare Malcolm etwas darüber? Liv verliebt sich in ihn. Unsterblich. Doch dann wird Liv hinterrücks ermordet. Aber sie ist nicht tot, sondern geistert mit den Seelen vieler anderer verstorbener Mädchen durch die Schule. Ist sie verflucht? Wie lässt sich der Bann brechen? Kann Liv zu Malcolm zurückkehren? Bald stößt sie auf das dunkle Geheimnis von »Wickham Hall« … (Quelle: Verlag)
Das tolle Cover von Liv Forever geisterte lange durch
Instagram, lovelybooks und Co. Regelrecht gehyped wurde das Buch direkt nach
dem Erscheinen und ich habe es ganz aufgeregt angefangen zu lesen.
Seit Hanni & Nanni besitzen Internatsgeschichten einen
ganz eigenen Zauber. Auch heute noch stürze ich mich voller Freude ins Internatsabenteuer,
erwarte spannende Ereignisse, geheime Partys und vieles mehr. Wickham Hall, das
Internat, auf das Liv gehen darf, ist noch einmal ein Stück geheimnisvoller und
beim Lesen musste ich auch auf Sleep-Overs und Geheimpartys verzichten. Dafür
wartet Wickham Hall aber mit einem dunklen Geheimnis auf Liv und den Leser. Und
genau dieses Geheimnis gilt es zu lösen.
Liv gehört für mich hier bei zu den Charakteren, die für
mich in meinem gesamten bisherigen Lesejahr mit am besten ausgestaltet wurden.
Sie war so voller Farbe und Charakter, dass ich beim Lesen immer ein detailliertes
Bild von ihr vor Augen hatte und ich gar nicht wollte, dass sie stirbt. Doch so
musste es kommen und Liv steht vor einer Menge Probleme und Fragen. Gerade in
dieser Zeit entwickelt sie sich unglaublich weiter, sodass es mir am Ende noch
schwerer fiel, Abschied zu nehmen. Neben Liv waren Gabe und Malcom auch absolut
gut ausgestaltet und ich bin von ihnen ebenso ein Fan, wie von Liv. Einzig die
Geister hätten dem Leser noch ein wenig mehr nähergebracht werden müssen.
Liv Forever ist für mich ein richtiges Jugendbuch! Wir haben
erst einmal eine Internatsgeschichte, die sich aber dann als viel tiefgründiger
und geheimnisvoller herausstellt und so noch eine kleine Prise Mystery
dazukommt. Mit den Geistern bekommen wir auch noch eine Ladung Fantasy herein
und die Liebesgeschichte zwischen Malcolm und Liv ist viel zu schön. Noch dazu
kommt der eher einfache aber dafür sehr wirkungsvolle Schreibstil. Wenn ihr
also nach einem Buch sucht, mit dem ihr einen entspannten Nachmittag verbringen
wollt, dann kann ich auch Liv Forever wirklich ans Herz legen.

Ich habe bei dem Buch mit gefiebert, wie schon lange nicht
mehr. Zusätzlich entsteht noch eine Menge Spannung durch die kleinen Rückblicke
der anderen Geister, die für mich ein kleines Highlight waren. Die Geschichte
an sich eignet sich sehr gut zum mit rätseln und überrascht den Leser mit
vielen Wendungen und falschen Fährten. Die Idee und auch ihre Auflösung an sich
sind gut durchdacht. Ihr seht, eigentlich habe ich primär an dem Buch keine
schlechte Kritik. Allerdings hat mir bei dem Buch etwas gefehlt. Der
Wow-Effekt. So sehr ich die Idee auch mochte, irgendwie hat mir ein MEHR
gefehlt. Etwas, das das Buch aus der Masse der anderen Bücher herausstechen
lässt. Dem war leider nicht so. Dennoch ist und bleibt Liv Forever für mich ein
lockerleichtes Werk für zwischendurch, das sicher viele so begeistern kann, wie
mich. 

Die Bewertung von Liv Forever ist mir wirklich nicht leicht gefallen. Zum einen hat mir das Gesamtpaket sehr gut gefallen. Eine tolle Idee mit ebenso guter Umsetzung trifft auf absolut liebenswürdige Charaktere und einen tollen Schreibstil. Dennoch hat mir letztendlich ein MEHR gefehlt, damit mir das Buch noch lange in Erinnerung bleibt. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen Liv Forever 4 von 5 Füchschen zu geben. Gleichzeitig muss ich aber auch eine absolute Leseempfehlung an euch aussprechen.

an
Beltz für das tolle *Rezensionsexemplar.

Tags:

You Might also Like

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *