LOADING

Type to search

[Rezension] Godspeed: Die Ankunft – Beth Revis

MissFoxy 12. Mai 2014


Titel: Goodspeed – Die Ankunft
Autor: Beth Revis
Verlag: Dressler
Erscheinungsdatum: 01.08.2013
Format: Hardcover
Seitenanzahl: 480
Preis:  19,95€ (D) Kaufen?

Reihe:  Die Reise beginnt | Die Suche | Die Ankunft

„Der Planet strahlt uns durch die wabenförmigen Glasscheiben an – blau
und grün und weiß und funkelnd -, und er ist alles, was ich jemals
wollte.“

(S. 7)

Endlich können Amy
und Junior die Godspeed verlassen. Ein neues Leben auf dem Zielplaneten
Zentauri wartet auf sie. Aber diese neue Erde entpuppt sich nicht als
das Paradies, das Amy und Junior erhofft hatten. Wer oder was lebt noch
auf diesem Planeten? Können Amy und Junior die eigene Kolonie retten?
Und was wird aus ihrer gemeinsamen Zukunft?

Das Buch liegt jetzt
schon seit meinem Geburtstag im Oktober bei mir rum und ich konnte es
bis jetzt nicht fertig bringen es anzufangen. Zum einen hasse ich die
letzten Teile von Buchreihen weil ich es schade finde, nach so vielen
Büchern, so vielen Seiten und Wörtern Abschied zu nehmen. Außerdem kam
bei Godspeed Die Ankunft noch hinzu, dass mir klar war, dass der
Hauptteil der Buches nicht mehr auf der Godspeed spielen wird, die ich
trotz ihrer ganzen schrecklichen Geheimnisse und ihrer bedrückenden
Stahlwände doch sehr lieb gewonnen hatte.

Wie erwartet war das
Buch wirklich anders. Amy und Junior landen mit den Eingefrorenen und
einem Großteil der Schiffsbesatzung auf der Zentauri-Erde. Allerdings
wird die Landung trotz Autopilot doch nicht so perfekt denn sie werden
von etwas Unbekanntem angegriffen. Für Junior und Amy ist es klar: Die
großen Raubvögel, die mehr Dinosauriern gleichen als Vögeln, die Amy von
der Sol-Erde kennt, sind schuld.

„Von so vielen Waffen umgeben
zu sein, hat mich daran erinnert, dass es einen Grund geben muss, wieso
wir sie überhaupt mit uns führen.“

(S. 38)

Die Eingefrorenen
werden aufgetaut und Amy sieht endlich ihre Eltern wieder. Ihr Vater,
Colonel Robert Martin, ist jetzt ranghöchster Offizier und somit
oberster Befehlshaber der Mission. Sehr zum Leidwesen Juniors, der sich
selbst natürlich als Anführer der Schiffsbesatzung sieht. Dann kommt
noch Chris hinzu, er ist Colonel Martins rechte Hand, auch noch ungefähr
in Amys Alter und macht ihr pausenlos schöne Augen, was Junior sehr
stört.

Bei einer Erkundung finden sie ein Dorf, was perfekt für
Menschen gemacht scheint und es häufen sich viele mysteriöse Todesfälle
und alles hängt unbekannterweise mit Phydus zusammen, der Droge, die der
alte Älteste an die Menschen auf der Godspeed verteilt hat um sie ruhig
zu stellen. Amy glaubt außerdem, dass ihr Vater ihr einiges verschweigt
und so begibt sie sich mit Junior – und Chris – auf die Suche nach der
Wahrheit.

Obwohl das Buch anders war als die Vorgänger hat mich
Godspeed: Die Ankunft sehr fasziniert. Es war schön in die komplett neue
Welt einzutauchen, die so bezaubernd ist und gleichzeitig so viele
Gefahren birgt. Amy und Junior haben sich nicht verändert, sind nur
reifer geworden. Das hat mich sehr gefreut, denn ich mag die beiden
wirklich. Was mich auch nicht gestört hat, es aber bei vielen anderen
Büchern tut, ist die Tatsache, dass das Buch abwechselnd aus der Sicht
von Amy und Junior geschrieben wird. Ich fand es sehr interessant, wie
unterschiedlich die Meinungen von Amy und Junior teilweise sind.

Beth
Revis hat es auch diesmal mit ihrem Schreibstil geschafft mich
durchgängig zu fesseln, sodass ich das Buch nur schwer aus der Hand
legen konnte. Das Ende war zuerst nicht leicht zu erahnen, später kam
man dank einiger versteckter Hinweise aber doch noch schnell dahinter.
Eigentlich leider ein bisschen zu früh.

Ich gebe Godspeed. Die Ankunft 5 von 5 Füchschen, weil das Buch für mich ein guter Abschluss ist. Falls ihr es noch nicht gelesen habt: Unbedingt lesen!

2 Comments

  1. Och menno, ich war sooooo begeistert vom ersten Band und irgendwie ist Band 2 immer noch nicht bei mir eingezogen *schnief*.. Schöne Rezi und irgendwie muss doch endlich klappen, dass ich die Trilogie auch mal komplett lese. =D

    Liebe Grüße
    Katie

    Antworten
    1. MissFoxy 13. Mai 2014

      Oh Kathie, dann auf. Die Reihe ist wirklich so toll und jedes der Bücher ist wirklich ganz anders und besonders. :)UNd natürlich super spannend. Ich frage mich, wie du so lange warten konntest. Meiner Meinung nach hören sie alle immer an den spannendsten Stellen auf. 😀

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *